DIE BUNDESHEER-PERSONALVERTRETER IN KÄRNTEN.

AUF/AFH Kärnten wählte neuen Landesvorsitzenden!

Nach 10 erfolgreichen Jahren: Claus Faller übergab an Volker Grote.

Claus Faller übergab den AFH Landesvorsitz an Volker Grote
Claus Faller übergab den AFH Landesvorsitz an Volker Grote

Am Donnerstag den 27.02.2020 fand in der Spittaler Türkkaserne der Landestag der AUF/AFH Kärnten statt. Dabei übergab Claus Faller den Vorsitz an seinen bisherigen Stellvertreter Volker Grote. Claus Faller war 10 Jahre Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Freiheitlicher Heeresangehöriger der Landesgruppe Kärnten und positionierte die AUF/AFH als zweitstärkste Fraktion. Knapp 40% der Kärntner Soldaten schenkten der AUF/AFH bei der Bundesheer-Personalvertretungswahl 2019 das Vertrauen. Der neue Vorsitzende Volker Grote will dafür Sorge tragen, dass der erfolgreich eingeschlagene Weg weitergeführt wird. DANKE Claus und weiterhin viel Soldatenglück!

mehr lesen

AUFtakt des neuen DA/JgB25

Für das JgB25 „als Ganzes“!

Obstlt Wolfgang Kautzki, Vorsitzender des DA-JgB25
Obstlt Wolfgang Kautzki, Vorsitzender des DA-JgB25

Nach der Konstituierung am 20.01.2020 nimmt der „neue“ Dienststellenausschuss seine Tätigkeit auf. Der Vorsitz wird – wie in der letzten Funktionsperiode – von Obstlt Wolfgang KAUTZKI geführt. Ihm zur Seite stehen aus den „eigenen Reihen“ Vertreter aller Kompanien des Bataillons, wodurch schon in der personellen Zusammensetzung zum Ausdruck gebracht wird, dass nicht die Interessen einzelner weniger Bedienstete, sondern alle Angehörigen des Verbandes und letztendlich das JgB25 „als Ganzes“ im Fokus der Personalvertreter der AUF/AFH stehen. Weiterlesen...

mehr lesen

Personalvertretungswahl 2019

38,4% in Kärnten, 3 FA-Mandate und 18 DA-Mandate!

Trotz starken Gegenwind und schwieriger politischer Lage erreichten die Personalvertreter der AUF/AFH Kärnten bei der PV-Wahl 38,4% der Wählerstimmen. Wir gratulieren dem Wahlsieger FCG zu 42,6% und der FSG zu 19%. Einen herzlichen Dank für das Vertrauen! Details...

mehr lesen

19 Jun

Nationale Regelungen der Anrechnung Vordienstzeiten sind nicht „EU-rechtskonform“!

www.bundesheergewerkschaft.at
www.bundesheergewerkschaft.at

Wie den Print- und sozialen Medien zu entnehmen war, hat der Europäische Gerichtshof am 08.05.2019 neuerlich festgestellt, dass die nationalen Regelungen hinsichtlich der Anrechnung der Vordienstzeiten zwischen dem 15. und 18. Lebensjahr nicht „EU-rechtskonform“ sind.